Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


graz:mitmachen:20141103

"Protokoll" des CryptoParty Graz Orgameetings am 3. November 2014

Achtung: Ab sofort jeden 1. Montag im Monat. :-)
Ort: spektral
Zeit: 18:00 (pünktlich)

Das Pad: titanpad.com/CryptoPartyGrazOrgaNovember14

CryptoParty Graz - Orgatreffen (3. November 2014, 18:00 s.t. @ spektral)

!!! Ab sofort jeden ersten MONTAG im Monat !!!

Agenda/TO:

 * Datensicherheit-Workshop @ Uni-Graz: Wer & was?
   * ÖH-Mensch wird kommen
   * Grundlagen "wie funktioniert das Internet/Web wären cool
   * Anton macht Browser Tracking?
   * evtl "Me and My Shadow"-Style?
   * Unterlagen?
 * Info-Material / Flyer
 * Eingeladen hab ich für heute Reni Hofmüller (ESC-Leiterin)
   * wir können ausloten, ob zur aktuellen Ausstellung http://esc.mur.at/de/projekt/ministry-hacking eine Kooperation bei Veranstaltungen Sinn machen würde
   * ein Teil der aktuellen Ausstellung stammt von den AktivistInnen von http://freiheitstattangst.de/
 * Kooperation mit Markus Sabadello ?
   * er möchte 100 Stück freedomboxes in Ö herausbringen
   * sinnvoll wäre ein Workshop mit Konfiguration der Software
   * siehe http://projectdanube.org/freedombox/
 * <add your Agenda here>

TODOs (immer gleich eine Person & Deadline zuweisen!):
 * Stefan (bis 27. 11.): Einladungen für die Dezember CrypotParty aussenden
 * 

Protokoll:
 * Angemeldet (6): Stefan, Gunter, Marc, Olaf, Bernhard, Patrick
 * Anwesend (5): Stefan, Marc (bis 19:00), Olaf, Bernhard, Gunter
 * Entschuldigt: Anton, Brigitte

Planung CryptoParty @ ÖH UniGraz

Anwesend: Gregor von ÖH Graz

Umfang: nicht klar, bei der letzten ähnlichen VA waren ~60 Leute

Zeit: Maximal 1.5 - 2 Stunden (eher kürzer)

Material: Flyer CryptoParty, Flyer Übersicht Tools

Termin: Anfang Dezember, Wird gedoodelt.

Evtl eine eigene CryptoParty kurz darauf (entweder am Tag darauf oder am darauffolgenden Montag, oder so)

Themen: Sehr high-level, also ohne Technik, eher Metaphern

Man kann sich nicht/schwer 100% schützen, aber man kann sich vor Massenüberwachung schützen bzw diese teuer machen; gezielte Attacken sind unwahrscheinlicher (gilt nicht für zB AktivistInnen, JournalistInnen, ...)

Internet erklären, wie funktioniert Kommunikation, wo gibt es Probleme, wie kann man sich schützen

zB Mail: Verbindung verschlüsseln (einfach), GPG (eher kompliziert)

zB Surfen: Ghostery & AdBlock verwenden (einfach), TOR (schon komplizierter)

zB Alternativen zu Social Networks, ohne bekehrend zu werden
--> https://prism-break.org/de/

zB Chatten: OTR über Facebook Chat; CryptoCat; ...

zB VPN: Studis haben Uni-VPN

zB Mobile: Auf Berechtigungen achten; Sonst ähnlich wie am PC

eher nicht: Daten/Festplatte verschlüsseln; Cloud; GPG im Detail; Linux; ...

graz/mitmachen/20141103.txt · Zuletzt geändert: 2014/11/10 15:42 von stefan